Dampfschleiferei Loosen Maschinn

„Maschinn“ nannte der Volksmund Dampfschleifereien, die eine Dampfmaschine als Antriebskraft einsetzten und seit den 1850er Jahren entstanden. Sie machten die Schleifer unabhängig vom Standort am Wasser.

Die 1888 von Ernst Loos auf dem Widderter Höhenrücken gebaute „Loosen Maschinn“ war eine der größten ihrer Art. Sie bot einmal bis zu 183 Schleifern eine Arbeitsstätte.
Das umfassend sanierte Denkmalgebäude birgt heute neben Wohnungen und Gewerberäumen eine Ausstellung zur Geschichte des Ortes.
Ein originaler Schleifarbeitsplatz, Fotos, Filme und Werkstücke erzählen die Geschichte der einst über hundert Solinger Dampfschleifereien.

Einen sonntäglichen Abstecher lohnen die wechselnden Fotoausstellungen (siehe. Veranstaltungen) in Zusammenarbeit mit dem Solinger Fotoforum.


Anschrift: Börsenstr. 87, 42657 Solingen

Öffnungszeiten:
Das kleine Museum ist an ausgewählten Sonntagen von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
2017 ist dies an folgenden Tagen der Fall: 3., 10., 17., 24. September, 1. und 8. Oktober
Eintrittspreis: 1,- €

Anmeldung/Kontakt:
LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Telefon: 0212 / 23 24 10